DHP2009

From Wiki of the E-Business and Web Science Research Group
Jump to: navigation, search

Sehr geehrte Studenten,

anbei die avisierten Informationen und Links zum Themenbereich E-Business in der gemeinsamen DHP-Prüfung von Frau Prof. Kern und mir.

- Der Themenbereich E-Business wird 120 Minuten und 120 Punkte umfassen. Dabei gibt es einen Teil mit Fragen zu konkreten Vorlesungsinhalten (etwa 30 - 40 %) und eine konkrete Problemstellung aus der betrieblichen Praxis, die unter Anwendung geeigneter Methoden und Kenntnisse aus den relevanten Vorlesungen SWE und DPM zu lösen ist.

- Relevante Materialien sind in erster Linie die Folien und Literatur zu den Vorlesungen DPM und SWE:

- http://www.heppnetz.de/teaching/dpm/, aktueller unter http://www.ebusiness-unibw.org/wiki/DPM-FT2009
- http://www.ebusiness-unibw.org/wiki/SWE-HT2008

- Für ein tieferes Verständnis hilfreich sind ferner

http://tr.im/inaugurallecture
http://www.heppnetz.de/teaching/img/img2.pdf
http://www.slideshare.net/mhepp/deep-comparison-shopping-1591651
http://www.ebusiness-unibw.org/w/images/4/45/Goodrelations-UML-2009-07-18.pdf
http://tr.im/grcec09

RDFa und die Vorteile dieser Notation werden insbesondere im Foliensatz
http://www.ebusiness-unibw.org/pubwiki/images/4/47/Cec-gr4.pdf
erklärt.

Beispiele für die Nutzung von GoodRelations gibt es unter

http://tr.im/cookbook

- Die Transaktionskostentheorie und Principal-Agent-Theorie ist als ökonomisches Rüstzeug erforderlich.
Weitere Materialien dazu finden Sie auch unter
http://www.heppnetz.de/teaching/img/

Diese Vorlesung ist nicht direkt klausurrelevant, aber vielleicht erhellend.


Beste Grüße

Martin Hepp