Teaching/Integrationsstudium

From Wiki of the E-Business and Web Science Research Group
Jump to: navigation, search

Integrationsstudium WOW

Dies ist die offizielle Webseite zur Veranstaltung "Integrationsstudium WOW" von Prof. Dr. Julia Thaler und Prof. Dr. Martin Hepp an der Universität der Bundeswehr München für das laufende Trimester (HT 2018).

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

  • 2018-10-11: Der aktualisierte Foliensatz zur Einführungsveranstaltung ist nun online (siehe unten).
  • 2018-10-03: ACHTUNG: Es hat sich herausgestellt, dass sich einige Studierende bereits VOR der eigentlichen Anmeldefrist in HISinONE für eine Gruppe angemeldet haben. Dies wurde leider von HISinONE nicht verhindert. Aus Gründen der Fairness wurden diese Anmeldungen außerhalb der Frist vom RZ wieder gelöscht. Sie müssen sich also UNBEDINGT innerhalb des regulären Anmeldezeitraums erneut für eine Gruppe anmelden!.
  • 2018-09-12: Webseite aktualisiert

Modulbestandteile

Das Modul beginnt mit einer Einführungsveranstaltung für alle Teilnehmer, in der auch die Fallstudien gegen Vorlage des Studentenausweises und nur persönlich ausgegeben werden. Anschließend werden die Fälle mit wirtschaftswissenschaftlichen Problemen in mehreren Parallelgruppen bearbeitet und die Ergebnisse von den Studierenden präsentiert.

Modulverantwortliche

  • Univ.-Prof. Dr. Julia Thaler
  • Univ.-Prof. Dr. Martin Hepp

Inhalt

Dieses Modul basiert auf der Bearbeitung von Fallstudien als Lehr- und Lernmethode unter Anleitung durch Professorinnen und Professoren der Fakultät. Kenntnisse und Fähigkeiten aus mehreren Veranstaltungen des Studiums werden systematisch zur Beantwortung von fallstudienbasierten Fragestellungen angewendet.

Qualifikationsziele

Die Studierenden sollen befähigt werden, die Methoden und analytischen Fähigkeiten aus mehreren Veranstaltungen auf ein komplexes Problem in einer wirtschaftlichen Organisation, also einem Unternehmen, einer öffentlichen Einrichtung oder einer Nonprofit-Organisation, anzuwenden. Sie sollen ferner ihre analytischen Fähigkeiten und ihre Problemlösungskompetenz durch die Auseinandersetzung mit realen Herausforderungen der jeweiligen Organisationen ausbauen und lernen, Ergebnisse überzeugend zu präsentieren.

Voraussetzungen

Das Modul setzt fundierte wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Kenntnisse voraus, wie sie beispielsweise im Rahmen der Orientierungs- und Anwendungsphase des Bachelor-Studiengangs Wirtschafts- und Organisationswissenschaften vermittelt werden.

Organisatorische Hinweise

Anmeldung

  • Sie müssen sich unbedingt umgehend für EINE Fallstudiengruppe im HISInOne-System anmelden. Der Anmeldezeitraum ist vom 04.10.2018, 06:00 Uhr bis zum 07.10.2018, 18:00 Uhr.
  • Achtung: Sie müssen bei der Anmeldung ggfls. "Herbsttrimester 2018" links oben manuell auswählen. Andernfalls erscheint die Meldung "Diese Veranstaltung ist für das ausgewählte Trimester noch nicht geplant."

Überblick über Materialien zu dieser Veranstaltung

Für Ihr Studium stehen Ihnen folgende Quellen und Materialien zur Verfügung:

  • Folien zur Einführungsveranstaltung
  • Fallstudien
  • Ggfls. ergänzende Materialien zu den Fallstudien
  • Sprechstunde
  • Email

Termine und Ablauf

Hinweise

  • Sie müssen sich zu dieser Veranstaltung anmelden, indem Sie eine Fallstudie auswählen und sich für die Prüfung anmelden. Details für das Integrationsstudium im HT 2018 werden hier zu gegebener Zeit nachgetragen.

Termine

  • Anmeldung für die Veranstaltung: 04.10.2018, 06:00 Uhr bis 07.10.2018, 18:00 Uhr
  • Einführungsveranstaltung: 10.10.2018; 09:45-12:15 Uhr; Raum 0161 Audimax (033)
  • Drei Treffen mit der betreuenden Professur je 3 TWS (die genauen Termine werden durch die betreuende Professur festgelegt und sind im HISInOne ersichtlich)
    • Treffen 1: Problemanalyse: 3 TWS
    • Treffen 2: Methode und Herangehensweise: 3 TWS
    • Treffen 3: Lösung / Ergebnisse: 3 TWS
  • Fallpräsentation in der jeweiligen Gruppe
    • Termin:
      • 1. Parallelgruppe: 05.12.2018; 09:45-13:00 Uhr; Raum 3431 (033)
      • 2. Parallelgruppe: 29.11.2018; 09:45-13:00 Uhr; Raum 2401 (033)
      • 3. Parallelgruppe: 04.12.2018; 15:00-18:15 Uhr; Raum 3431 (033)
      • 4. Parallelgruppe: 03.12.2018; 08:45-12:15 Uhr; Raum 01153 (036)
    • Die endgültigen Folien müssen bis spätestens 28.11.2018, 18:00 Uhr per E-Mail an Prof. Dr. Julia Thaler sowie die jeweils betreuende Professur geschickt werden.
  • Abschlusspräsentation der besten Teams (5 TWS): 10.12.2018; 08:45-12:15 Uhr; Raum 0231 (036)
  • Exkursion mit den Gewinnerteams aus jeder Fallstudie: TBD
    • Details werden im Laufe der Veranstaltung kommuniziert.

Prüfungsleistung

Die Note ergibt sich aus

  • der Bewertung des Inhalts und der Präsentation der Ergebnisse (80%) und
  • der anschließenden Diskussion (20%).

Materialien

Folien

Weitere Ressourcen

Fallstudien

Aus urheberrechtlichen Gründen werden die Fallstudien den Teilnehmern direkt im Rahmen der Einführungsveranstaltung und nur persönlich ausgehändigt, ein Download oder Versand per Email ist nicht möglich.

Fallstudie 1: Uber and Stakeholders: Managing a New Way of Riding

  • By 2015, technological innovations-the smartphone and the advanced data connectivity that enabled it-created new opportunities for people to move around cities quickly and conveniently without owning a car, via car-sharing services like Zipcar or new ride-sharing services. Uber, a five-year-old startup, enabled users to order private rides via a smartphone app. In mid-2015, the company had achieved pre-IPO market valuation of $50 billion, with operations in 311 cities in 58 countries. Despite its scale and success, Uber often found itself embroiled in controversy, with resistance from a broad range of unhappy stakeholders-regulators, competitors, drivers, and even some customers and partners-across the U.S. and the world. Could Uber continue on this route?
  • Betreuer/in: (Prof. Dr. Sandra Praxmarer-Carus; Constanze Gathen, M.A.)
  • Treffen 1: Problemanalyse: 25.10.2018; 11:30-14:45 Uhr; Raum 1118 (036)
  • Treffen 2: Methode und Herangehensweise: 08.11.2018; 11:30-14:45 Uhr; Raum 1118 (036)
  • Treffen 3: Lösung / Ergebnisse: 22.11.2018; 11:30-14:45 Uhr; Raum 1118 (036)
  • Abschlusspräsentation: 05.12.2018; 09:45-13:00 Uhr; Raum 3431 (033)

Fallstudie 2: Uber and Ethics of Sharing: Exploring the Societal Promises and Responsibilities of the Sharing Economy

  • This case explores the changes wrought by the "sharing economy", examining the innovations and controversies surrounding the online ride-hailing service Uber. It provides a unique overview of the challenges posed by new business models like Uber's, which use the internet to link individual providers of goods and services to customers. Raising significant economic, social and environmental sustainability issues, it asks: what are the responsibilities of "sharing economy" companies? More specifically, are they merely "technological platforms" facilitating transactions for private individuals or do they have the same responsibilities as real-world companies such as transportation businesses, hotels and employment agencies?
  • Betreuer/in: (Prof. Dr. Julia Thaler; Lorenz Schönherr, M.Sc.)
  • Treffen 1: Problemanalyse: 23.10.2018; 14:00-17:30 Uhr; Raum 1134 (036)
  • Treffen 2: Methode und Herangehensweise: 06.11.2018; 14:00-17:30 Uhr; Raum 1134 (036)
  • Treffen 3: Lösung / Ergebnisse: 20.11.2018; 14:00-17:30 Uhr; Raum 1134 (036)
  • Abschlusspräsentation: 29.11.2018; 09:45-13:00 Uhr; Raum 2401 (033)

Fallstudie 3: Car2go: Individual Urban Mobility and the Sharing Economy

  • Set in 2013, this case describes the expansion of car2go, a popular car sharing service developed by Daimler AG. The case addresses the changing commuting preferences among urban residents, the evolution of urban transportation and new service developments in the automotive products market. Unlike traditional models of car sharing or renting, which required advance bookings, hourly billing and returns to the originating location, car2go's business model offered minute-based rates and a free-floating selection of cars that allowed customers to pick up or leave vehicles wherever they liked.
  • Betreuer/in: (Prof. Dr. Eva-Maria Kern; Jana Holling, M.Sc.)
  • Treffen 1: Problemanalyse: 23.10.2018; 14:00-17:30 Uhr; Raum 1234 (036)
  • Treffen 2: Methode und Herangehensweise: 06.11.2018; 14:00-17:30 Uhr; Raum 1234 (036)
  • Treffen 3: Lösung / Ergebnisse: 20.11.2018; 14:00-17:30 Uhr; Raum 1234 (036)
  • Abschlusspräsentation: 04.12.2018; 15:00-18:15 Uhr; Raum 3431 (033)

Fallstudie 4: Reworking Office Space: Industry City, Brooklyn

  • Jamestown is contemplating how to best lease a portion of their new development along the Brooklyn waterfront, Industry City. The 6 million square foot, mixed-use development is meant to accommodate Brooklyn's growing innovation, creative, and "maker" communities. Jamestown is intrigued by the recently revived trend of "shared office space," championed by WeWork and originated by well-known players like Regus. The case is intended to introduce the reader to the shared office market, including the similarities and differences from traditional office space, and explore the underlying trends driving this change, as well as the risks to the business model. Jamestown must weigh the pros and cons of their different leasing strategies, including economic, operational, and reputational, and must decide whether or not to lease the space to a traditional tenant, lease the space to a third-party shared office operator (e.g., WeWork or Regus), or develop their own shared office offering.
  • Betreuer/in: (Prof. Dr. Martin Hepp)
  • Treffen 1: Problemanalyse: 23.10.2018; 15:00-17:30 Uhr; Raum 01152 (036)
  • Treffen 2: Methode und Herangehensweise: 06.11.2018; 15:00-17:30 Uhr; Raum 01152 (036)
  • Treffen 3: Lösung / Ergebnisse: 20.11.2018; 15:00-17:30 Uhr; Raum 01152 (036)
  • Abschlusspräsentation: 03.12.2018; 08:45-12:15 Uhr; Raum 01153 (036)

Kontakt

Professur für Allgemeine BWL, insbesondere Public Management
Univ.-Prof. Dr. Julia Thaler
Email: julia.thaler[at]unibw.de
Telefon: +49 (0)89-6004-3542

Professur für Allgemeine BWL, insbesondere Web Science und Digitalisierung 
Univ.-Prof. Dr. Martin Hepp
Email: martin.hepp[at]unibw.de
Telefon: +49 (0) 89-6004-4217