Makerlab/Guides/Measuring

From Wiki of the E-Business and Web Science Research Group
Jump to: navigation, search
MakerLab-Icon.png
The current page contains information about the » WOW MakerLab at the Universität der Bundeswehr «.
See also the list of all Makerlab-related pages.

Einstieg in die Messung elektrischer Größen

Auf dieser Seite wird es eine Einführung in die Messung von elektrischen Größen geben, die sich in erster Linie an Studierende aus nicht-technischen Fächern richtet, die in unserem Labor Prototypen entwickeln und testen möchten.

Warnungen und Hinweise

  1. Messgeräte sind teuer und empfindlich. Man kann sie mit einem unbedachten Versuchsaufbau oder einer unbedachten Einstellung zerstören.
  2. Man kann mit einem Messgerät auch in Sekunden den eigenen Versuchsaufbau zerstören, z.B. wenn man ein Multimeter als Strommessgerät betreibt, ohne das zu wollen, und dann die ein beliebiges Ausgangssignal an einer Schaltung misst. Dann fließt durch das Amperemeter ein hoher Strom, was die Schaltung fast nie überlebt.
  3. Bei unbekannten Größen und Signalen muss man zuerst herausfinden, in welcher Größenordnung sie sich befinden und dementsprechend mit dem größten Messbereich anfangen. Achtung bei unregelmäßigen Signalen (z.B. Einschaltspitzen)!
  4. Es gibt möglicherweise Wechselwirkungen zwischen der gemessenen Schaltung und dem Messaufbau, z.B. durch die verwendeten Messkabel oder die Eingangsimpedanz des Messgerätes.
  5. Im gesamten Makerlab dürfen nur Kleinspannungen bis 60 V DC bzw. bis 25 V AC gemessen und in eigenen Schaltungen erzeugt oder verwendet werden.
  6. Bei Kleinspannungen ist zwar das Risiko durch einen elektrischen Schlag nicht relevant, es kann aber durchaus Verletzungen und/oder Brände durch hohe Ströme und Schaltlichtbögen geben!
  7. Ohne Absprache mit dem Laborleiter dürfen keine Messungen unbeaufsichtigt ablaufen. Auch bei kurzer Abwesenheit muss die Messung unterbrochen werden.

Links