Navigation

Aktuelle Themen für Bachelor- und Masterarbeiten an der Professur für E-Business und Web Science

Prof. Dr. Martin Hepp Stand 15.9.2014 Die Professur bietet für gegenwärtig folgende Themen an. Einige Themen eignen sich auch sowohl für Bachelor- oder Masterarbeiten in WOW und WIINF sowie als Seminararbeitsthemen in unserem Forschungsseminar.

Andere Themen sind nach Absprache möglich. Eigene Themenvorschläge sind willkommen.

Termine

Bachelor-Arbeiten HT 2014

  • 15.09.2014: Aushang der Themenvorschläge
  • 24.09.2014: Verbindliche Zusage durch die Studierenden
  • 30.09.2014: Informationsveranstaltung, 15:00-16:30, Raum 36/1134
  • 02.10.2014: Bearbeitungsbeginn / Themenzuweisung
  • 28.10.2014: Präsentationen der Gliederung und Literatur, 15:00-16:30, Raum 36/1134
  • 02.12.2014: Präsentationen der eigenen Lösungen, 15:00-16:30, Raum 36/1134
  • Termin: n.V.: Abschlusspräsentationen
  • 08.01.2015: Abgabeschluss

Master-Arbeiten WT 2015

Die Termine sind noch nicht bekannt.

Kontakt

  • Dipl.-Ing. Mag. Alex Stolz, alex.stolz@unibw.de
  • Prof. Dr. Martin Hepp, martin.hepp@unibw.de

Zu vergebende Themen

Informationsmanagement in integrierten Wertschöpfungsketten

  1. Potential des EPC Information Services Standards (EPCIS) für die Informationsintegration in Wertschöpfungsketten
  2. Abschätzung der Sortimentsabdeckung durch eCl@ss
    • In dieser Arbeit soll gezeigt werden, wie ein Handelsunternehmen oder ein Hersteller mit Hilfe einer Stichprobe oder einer anderen aufwandsarmen Methode feststellen kann, wie gut die für das Unternehmen relevanten Produkte mit Hilfe des Klassifikationsstandards eCl@ss abgebildet werden können. Ideal wäre die Entwicklung eines einfachen Werkzeugs in Python, das die erforderlichen Berechnungen automatisiert. Andere Herangehensweisen sind aber auch möglich.

Crowdsourcing

  1. Nutzung von Crowdsourcing-Diensten in Geschäftsprozessen
    • In dieser Arbeit soll untersucht werden, wie Crowdsourcing-Dienste wie Crowdflower oder Amazon Mechanical Turk verwendet werden können, um menschliche Aufgabenerledigung in computergestützte Geschäftsprozesse zu integrieren.
  2. Marktstrukturen von Crowdsourcing
  3. Nutzung von Crowdsourcing-Diensten für wirtschaftswissenschaftliche Experimente

Web Technology

  1. Analyse der Qualität von HTML-Markup und Standardkonformität von Web-Shops
    • In dieser Arbeit soll auf Basis einer repräsentativen Stichprobe untersucht werden, inwieweit die Inhalte typische Web-Shops unterschiedlicher Größe den aktuellen W3C-Standards und dem Stand der Forschung und Praxis der Publikation im WWW entsprechen. Insbesondere soll die Verteilung von Markup-Generationen (HTML 3.x, 4.x, HTML 5, XHTML), die Verwendung von Metadaten-Standards (Microformats, RDFa, Microdata) und die Validität der Seiteninhalte untersucht werden. Daten und Hilfestellungen stellt die Professur. Kenntnisse in Python sind hilfreich.
  2. Entwurf und Implementierung einer Schnittstelle zum Export von Produkt- und Angebotsdaten aus Open-Source Shop-Software (mehrere Themen)
    • In dieser Arbeit soll vorhandene Shop-Software um Funktionalität erweitert werden, durch die GoodRelations-Daten in RDFa-Syntax automatisch zum ausgegebenen HTML-Markup hinzugefügt wird. Beispiele für solche Software findet sich hier: http://wiki.goodrelations-vocabulary.org/Shop_extensions
    • Besonders interessant wären Lösungen für Drupal, BigCommerce und andere der hier genannten Anwendungen.

Informations- und Datenqualität

  1. Qualitätsregeln für Produkt- und Angebotsdaten
    • In dieser Arbeit sollen allgemein gültige Qualitätsregeln für Produkt- und Angebotsdaten, entworfen und idealerweise in der Abfragesprache SPARQL formuliert werden. Beim Erwerb notwendiger Kenntnisse leistet die Professur gerne Hilfestellung. Der Fokus bei dieser Arbeit liegt in der Betrachtung solcher Daten aus inhaltlicher Sicht, nicht in der technischen Umsetzung.

Daten- und Prozessmodellierung

  1. Nutzung von OntoML (ISO 13584) für das Semantic Web
    • In dieser Arbeit soll untersucht werden, welche Beziehungen zwischen OntoML und den Ontologiesprachen und Entwurfsmustern für Ontologien im Semantic Web bestehen und wie vorhandene Strukturen aus OntoML ("non-ontological resources") automatisiert in Ontologien für das WWW konvertiert werden können.
  2. Analyse der Datenstrukturen von Webseiten für Restaurants
    • In dieser Arbeit soll untersucht werden, welche Informationen in welcher Detaillierung auf typischen Webangeboten im Gastronomiebereich bereitgestellt werden.
  3. Abbildung multidimensionaler Daten für analytische Zwecke in RDF, gezeigt am Beispiel des W3C RDF Data Cube Vocabulary
    • In dieser Arbeit soll gezeigt werden, wie mehrdimensionale Daten (z.B. Datenbestände im Zeitablauf) für analytische Zwecke in einer RDF-Umgebung abgebildet und typische Analyseoperationen in der Sprache SPARQL formuliert werden können. Dies soll am Beispiel von Handels- oder Produktdaten geschehen, die mit Hilfe von GoodRelations repräsentiert werden. Ziel ist es insbesondere, die Kombination des W3C RDF Data Cube Vocabulary und der GoodRelations-Ontologie zu demonstrieren.

Sonstige Themen

  1. Entwurf eines automatisiertes Inventarisierungsverfahrens mit Auto-ID
    • In dieser Arbeit soll ein Ablauf systematisch entwickelt und prototypisch umgesetzt werden, mit dessen Hilfe die Erfassung von Inventar an der Fakultät WOW sinnvoll automatisiert werden kann, insbesondere unter Nutzung von Strichkodes und anderen Auto-ID-Verfahren für Objekte und Standorte. Entsprechende Geräte zur praktischen Umsetzung sind vorhanden.

Hinweise und Materialien